Falls der Newsletter nicht korrekt
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

NEWSLETTER Nr. 03/2014

Guten Tag,

dieser Herbst steht im Zeichen der Gründung. Zahlreiche Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Allen voran gehen auch in diesem Jahr die Gründerwoche und der Gründergipfel. Darüber hinaus informieren wir Sie über weitere Termine für Unternehmensgründerinnen und freuen uns, Ihnen die ausgezeichneten Unternehmerinnen für dieses Quartal zu präsentieren.

Sollten Sie Fragen zum U-Brief und dem Bewerbungsverfahren haben, stehen Ihnen die Koordinatorinnen der einzelnen Regionen gern zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

 

News für das U-Brief-Netzwerk

Gründerwoche in Deutschland 

Junge Menschen für ökonomisches Denken und Handeln zu begeistern. Das ist ein Ziel der bundesweiten Gründerwoche 2014 vom 17. bis zum 23. November. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Global Entrepreneurship (GEW) bieten zahlreiche Veranstaltungen und Workshops zur beruflichen Selbstständigkeit die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten und Fachleuten über das Thema Gründung auszutauschen. Parallel erfahren die Besucherinnen und Besucher, welche Initiativen Gründungsideen realisieren helfen.

Mehr Wissenswertes finden Sie auf der Homepage der Gründerwoche: http://www.gruenderwoche.de

 

Dritter Gründergipfel in NRW

Zahlreiche Netzwerk- und Beratungsangebote warten am 14. November auf alle Gründungsinteressierten auf dem Gründergipfel 2014. Auch in diesem Jahr stehen die Themen Selbständigkeit, Existenzgründung und Unternehmenswachstum im Vordergrund. Darüber hinaus liefern Expertinnen und Experten der Startercenter NRW, der NRW.BANK, der KfW Bankengruppe und dem Bundeswirtschaftsministerium den Besucherinnen und Besuchern Informationen aus erster Hand und stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Auch der Unternehmerinnenbrief wird durch das regionale Projektbüro Rhein-Wupperin der Bochumer Jahrhunderthalle mit einem Stand vertreten sein.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie hier: http://www.gruendergipfel.nrw.de

 

Selfies für Start-ups 

Setzen Sie ein Zeichen für mehr Gründungsgeist! Dazu ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Gründerwoche 2014 auf und lädt zur Selfie-Aktion ein. Noch bis zum 24. November können Interessierte mit einem Foto und einem Kurztext der Gründerwoche-Community beitreten, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Gründungs- und Unternehmungsgeist zu setzen.

Details zur Aktion gibt es hier: http://www.gruenderwoche.de/veranstaltungen/selfie-aktion/index.php


Ökologischer Leitfaden für Unternehmerinnen 

Frauenunternehmen sind ökologisch nachhaltiger und sozial gerechter. Das Projekt „FrauenUNTERNEHMEN“ unterstützt diese These. Zu diesem Zweck hat es einen Leitfaden herausgegeben, der Gründerinnen und Unternehmerinnen gleichermaßen anspricht. Er zeigt auf, wie sich ein Unternehmen nachhaltig führen lässt. Aber auch die sozialen Dimensionen der Kinderbetreuung und der Altenpflege werden beleuchtet. Ziel ist es, die sogenannte „Care-Arbeit“ gerechter zu verteilen, um sie nicht länger als un- oder unterbezahlte Ressource parallel zur eigentlichen Erwerbstätigkeit anzusehen.

Den Leitfaden sowie eine Checkliste, mit deren Hilfe Sie die passenden Maßnahmen für Ihr Unternehmen bzw. Ihre Gründung ermitteln können, finden Sie hier: http://www.genanet.de

 

Sprechstunde für Unternehmerinnen und Gründerinnen 

Wie vereinbare ich Selbstständigkeit und Familie? Wie gestalte ich Familienzeit im Unternehmen? Was für Arbeitszeitmodelle gibt es? Diese und weitere Fragen werden in der Sprechstunde für kleine und mittlere Firmen, Gründerinnen und Unternehmerinnen beantwortet. Die Beratung kann in der Handwerkskammer Düsseldorf oder in der eigenen Firma erfolgen.

Das Angebot am 22. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr ist unentgeltlich und vertraulich. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Kontaktdaten finden Sie unter: http://www.competentia.nrw.de

 

Businessplan-Wettbewerb im Bereich Life-Sciences und Chemie 

Der Startschuss für den Science4Life Venture Cup 2015 ist gefallen. Der Science4Life-Wettbewerb richtet sich an Gründerinnen und Gründer aus den Bereichen Biotechnologie, Pharma oder Erneuerbare Energien. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine praxisorientierte Beratung und ein professionelles Feedback zu ihrer Unternehmung sowie die Gelegenheit, sich mit Coaches auszutauschen. Den Siegerinnen und Siegern winken zusätzlich Preisgelder in einem Gesamtwert von 66.000 Euro.

Wer teilnehmen möchte, sollte bis zum 24. Oktober eine maximal dreiseitige Ideenskizze mit allen wesentlichen Aspekten zur Idee oder Unternehmung einreichen. Weitere Informationen gibt es hier: http://www.science4life.de

 

Kontakte knüpfen beim Senkrechtstarter 

In sechs Monaten zum Businessplan. Diese Gelegenheit bietet sich Gründerinnen und Gründern aus allen Branchen, die mit ihrer Geschäftsidee am Bochumer Gründungswettbewerb „Senkrechtstarter“ teilnehmen. Er findet bereits zum achten Mal statt und wird von der Wirtschaftsförderung Bochum GmbH unterstützt.

Die Auftaktveranstaltung beginnt am 30. Oktober um 19 Uhr im Zentrum für IT-Sicherheit in Bochum. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.senkrechtstarter.de

 

Gründungswettbewerb IKT Innovation geht in die zweite Runde 

Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik können sich noch bis zum 30. November mit ihrer Ideenskizze bewerben. Die besten Gründungsvorhaben werden mit einem Preisgeld von bis zu 30.000 Euro gekürt. Außerdem coachen Branchenfachleute die Gewinnerinnen und Gewinner. Der Wettbewerb dient zudem dazu, sich bereits in der Gründungsphase des Unternehmens ein berufliches Netzwerk aufzubauen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) knüpft damit an den Erfolg des Vorgängerwettbewerbs „Mit Multimedia erfolgreich starten“ an.

Weiterführende Informationen gibt es hier: http://www.gruenderwettbewerb.de/

 

Gründungswettbewerb start2grow 2015

Ab sofort können sich alle Interessierten für „start2grow“ bewerben. Bei dem Gründungswettbewerb zeichnet eine Fachjury die besten Businesspläne aus, die vorab gemeinsam mit Gründerinnen und Gründern entwickelt und analysiert wurden. Darüber hinaus bieten Fachleute Coachings, Seminare sowie Workshops an und stehen jederzeit für persönliche Feedbackgespräche zur Verfügung. Eine Anmeldung beinhaltet auch den Zugang zur Online Coaching Area.

Die erste öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Gründungswettbewerbs findet am 27. November statt. Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.start2grow.de/de/gruendungswettbewerb_2015/

 

U-Brief-Termine

Die nächsten Termine für die einzelnen Regionen finden Sie hier:

Ende der Bewerbungsfrist:

  • Emscher-Lippe: 6. Oktober 2014
  • Hellweg-Sauerland: 13. November 2014
  • Mülheim-Essen-Oberhausen: 15. Oktober 2014
  • Münsterland: 12. November 2014
  • Rhein-Wupper: 22. Oktober 2014
  • Ostwestfalen-Lippe: 24. Oktober 2014

Alle weiteren Termine finden Sie unter www.unternehmerinnenbrief.nrw.de

 

Gründerinnen aus allen Regionen

Sie sind ausgezeichnet!

Den Unternehmerinnenbrief kann eine Gründerin einsetzen, um sich viele Türen zu öffnen: Sie nutzt ihn für die Pressearbeit, als Empfehlung bei Kundinnen und Kunden, als Bestätigung des Konzepts und mit einer Patin oder einem Paten als Entwicklungsschub. Diese Gründerinnen wurden ausgezeichnet:

Sabine Kunze

Sabine Kunze, fitness4me
Von der Marketing Managerin zur Personal Trainerin
Sportlich war Sabine Kunze schon immer. Bereits mit 15 Jahren wurde sie Mitglied in einem Fitnessstudio und plante ihre Zukunft als Trainerin. Nach mehreren Jahren im Marketing-Bereich ließ sich die Unternehmerin als Personal Fitness Coach ausbilden, gründete Anfang 2014 „fitness4me“ und bietet seitdem gesundheitsorientiertes Training an.
(weiterlesen)

Silke Scholz

Silke Scholz, funktioform – Alltagshilfen mit Design
Designerin macht praktische Dinge schön!
Mit ihrem Unternehmen „funktioform“ hat sich Silke Scholz einen Traum erfüllt. Die Gründerin verbindet ihr Praxiswissen aus Ergotherapie und Innenarchitektur und entwickelt Alltagshilfen, die sowohl funktional sind als auch gut aussehen. Aktuell bietet die Unternehmerin unter anderem eine Zughilfe für Stecker an sowie ein Frühstücksbrettchen, das mit einer Hand bedient werden kann.
(weiterlesen)

Sandra Heger

Sandra Heger, structaMED – Praxismanagement und Praxisberatung
Praxismanagerin entlastet Ärztinnen und Ärzte
Seit März 2014 bietet Sandra Heger mit ihrem Unternehmen „Structamed – Praxismanagement und Praxisberatung“ einen rund um-Service für Ärztinnen und Ärzte sowie das gesamte Praxismanagement. Von Personalführung und -schulungen über Finanzverwaltung und Abrechnungswesen bis hin zum Praxismarketing – die Gründerin unterstützt Medizinerinnen und Mediziner, damit sich diese wieder voll auf die Behandlung konzentrieren können.
(weiterlesen)

Jennifer Horstmeier

Jennifer Horstmeier, Drucktante Jennifer Horstmeier
„Ich bin eher die Drucktante“
Kreative Gestaltungslösungen für die Druckmedien von Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit – für dieses Konzept wurde die Gründerin Jennifer Horstmeier mit dem U-Brief ausgezeichnet. Die Diplom-Grafikdesignerin verwirklichte im Dezember 2013 ihren Traum von der Selbstständigkeit.
(weiterlesen)

Beate Hartwig

Beate Hartwig, klarTisch
Unternehmerin macht Klartisch
Papierberge, überfüllte Ablagekörbe und Postfächer – Beate Hartwig hat sich auf Büroorganisation und Büromanagement spezialisiert. Ob einmal pro Woche, täglich oder auch nur für ein paar Stunden, die Unternehmerin hilft ihren Kundinnen und Kunden dabei, den eigenen Schreibtisch zu organisieren und im wahrsten Sinne des Wortes wieder „klarTisch“ zu schaffen.
(weiterlesen)

Maren Lauren Schrötgens

Maren Lauren Schrötgens,  GGP Gesellschaft für Gesundheit und Personal mbH
Karriere auf der Überholspur
Schon während des Studiums arbeitete Maren Lauren Schrötgens bei einer studentischen Unternehmensberatung und beriet Firmen beispielsweise bei Prozessoptimierungen. Nach intensiver Marktrecherche und -analyse entwickelte sie die Online-Karriereplattform gesundheitshelden.eu, mit der sie Unternehmen und Angestellte aus dem Gesundheitswesen vernetzen will.
(weiterlesen)

Silke Niewohner

Silke Niewohner, Coaching, Beratung, Fortbildung
Gesund bleiben bei Doppel- und Dreifachbelastung
Silke Niewohner berät Unternehmen und Behörden zur „Work – Life – Care in Balance“. Mit ihrer 20-jährigen Erfahrung im Gesundheitswesen zeigt die Gründerin in Seminaren und Workshops wie Firmen ihre Angestellten bei der Stressbewältigung unterstützen und ihnen langfristig ein ausgeglichenes Berufs- und Privatleben ermöglichen können.
(weiterlesen)

Gabriele Jansen

Gabriele Jansen, feinrichten. Agentur für Home Staging & Home Styling
Immobilienmarketing verbessern mit Home Staging
Egal ob eine Immobilie für den Verkauf vorbereitet werden soll oder lediglich frischer Wind in den eigenen vier Wänden gewünscht ist – mit ihrer Agentur feinrichten bietet Gabriele Jansen Home Staging und Home Styling sowohl für Privatpersonen als auch für Makler an. Die Einrichtungsexpertin kann dabei auf einen Fundus von über 300 Möbelstücken zugreifen, um die Immobilien auszustatten.
(weiterlesen)

Ursula Thielemann

Ursula Thielemann, AKM – Architektur Kunst & Media Management
„Wir müssen unsere Umwelt wieder wahrnehmen.“
Ob in Zeichenkursen oder dadurch, dass sie gemeinsam die Stadt erforschen, entwerfen, Modelle bauen oder Baustellen besuchen. Ursula Thielemann kennt viele Wege, um Kinder und Jugendliche an das Thema Architektur und Baukultur heranzuführen. Darüber hinaus betreibt die Unternehmerin ein Atelier, das unter anderem als Begegnungsstätte für Bauinteressierte dient.
(weiterlesen)


 

Außerdem wurden ausgezeichnet:

  • Nasanin Bahmani (Datenschutz & Datensicherheit), Münster
  • Carina Wenning (Farbwerkstatt Wenning), Münster
  • Cristina Winter (designerseits*), Münster
  • Nesrin Barlik (Friseurin), Niederrhein
  • Annette Mailänder (Managementberatung), Niederrhein

Ihre Porträts finden Sie in Kürze auf der Website.

 

 

Hier engagieren sich Patinnen und Paten

Austausch auf Augenhöhe

Auch in diesem Jahr konnten wir neue Patinnen und Paten für den Unternehmerinnenbrief gewinnen. Sie unterstützen die ausgezeichneten Gründerinnen, geben Tipps und stehen für den Austausch unter Gleichgesinnten zur Verfügung.

Monika Ahrend

Monika Ahrend, Salon Monique
„Alles, was ich mache, mache ich mit Freude.“
Monika Ahrend kann nicht nur meisterlich Haare schneiden: Die 67-Jährige verkaufte Sanitäreinrichtungen ebenso wie Kosmetik und Friseurartikel, steuert ihr eigenes Boot über die Holländischen Kanäle und ist zudem als ehrenamtliche Schiedsfrau tätig. Künftig unterstützt die Expertin die Gründerin Elke Wagner als Patin.
(weiterlesen)

Wolfgang Sternkopf

Wolfgang Sternkopf, Sternkopf GmbH
„Für manche Menschen bin ich ein Anzünder“
Wolfgang Sternkopf ist sehr vielseitig. Der studierte Techniker, 1950 in Chemnitz geboren und seit den Sechzigerjahren in Gelsenkirchen beheimatet, arbeitet als bildender Künstler, Coach, Dozent, Autor und Kulturgeragoge. Seit August 2014 ist er Pate der ausgezeichneten Unternehmerin Ursula Thielemann.
(weiterlesen)