Falls der Newsletter nicht korrekt
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

NEWSLETTER Nr. 04/2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

das war eine ziemlich gute Quote für den Unternehmerinnenbrief NRW - und ein Beleg für die Qualität der hier vernetzten Unternehmerinnen. Beim diesjährigen Gründergipfel erhielt Melanie Goldhagen aus Datteln den mit 10.000 Euro dotierten Gründerpreis NRW 2015. Bereits 2014 war sie für die Gründung von KidzzInForm mit dem Unternehmerinnenbrief ausgezeichnet worden. Zehn Unternehmen waren in diesem Jahr nominiert. Darunter übrigens auch Kerstin Neuhaus-Ameti aus Castrop-Rauxel. Sie ist Jury-Mitglied und Patin für den Unternehmerinnenbrief in der Region Emscher-Lippe.
Wir freuen uns über diese Erfolge und gratulieren ganz herzlich.

Zum Jahresausklang erhalten Sie noch einmal unsere News mit den Porträts der aktuell ausgezeichneten Gründerinnen.
Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Zeit und einen guten Start ins neue Jahr.

 

News für das U-Brief-Netzwerk

Netzwerken am Kochtopf

Zum ersten Mal waren in Emscher-Lippe alle Unternehmerinnen, die in der Region ausgezeichnet worden sind, zum gemeinsamen Fachforum nach Gelsenkirchen eingeladen. Und zwar in einer ganz besonderen Atmosphäre: Zum gemeinsamen Kochen und Essen mit Fernsehkoch Björn Freitag in den Räumen der Firma Küppersbusch. mehr ...

Unternehmerinnen-Barometer

Sie wollen wissen, wie es um die Gründerinnen- und Unternehmerinnenlandschaft steht? Auf den Seiten des Bundeswirtschaftsministeriums gibt es auch einen Unternehmerinnen-Barometer. Aktuell werden hier die Daten zusammengestellt, die über die weibliche Seite der Wirtschaft Auskunft geben. mehr ...

Botschafterinnen für Gründungen von Frauen

Gründerinnen brauchen Vorbilder. Das ist längst bekannt. Aus dem Grund fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Europäische Kommission ein Botschafterinnen-Netzwerk. Die dort nominierten Botschafterinnen haben sich verpflichtet, in Schulen, Hochschulen, Kammern oder zu Veranstaltungen zu gehen, um Mädchen und Frauen Mut zu machen, den Berufsweg der Unternehmerin in Betracht zu ziehen und über das Unternehmertum zu berichten. Wer die Unternehmerinnen einladen möchte, findet hier eine Liste aller nominierten Botschafterinnen alphabetisch nach Bundesland sortiert: mehr ...

Gründungs- und Businessplan-Wettbewerbe

Wettbewerbe sind nicht nur eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren und möglicherweise einen Preis zu gewinnen. Sie sind häufig mit begleitender Unterstützung verbunden und immer auch mit entsprechender PR. Eine Bewerbung kann sich also lohnen. Eine Liste aller aktuellen Wetbewerbe gibt es hier: mehr

U-Brief-Termine

Die Termine 2016 stehen noch nicht fest.

Sie finden Sie in Kürze unter: www.unternehmerinnenbrief.nrw.de

 

Gründerinnen aus den Regionen

Sie sind ausgezeichnet!

Im 4. Quartal wurden in fast allen Regionen nochmals Unternehmerinnen für ihre Gründungskonzepte ausgezeichnet. Das Spektrum der Branchen ist beeindruckend und zeigt: Hier präsentieren sich Gründerinnen mit viel beruflicher Erfahrung. Zum Teil haben sie lange erfolgreich angestellt gearbeitet. Die Selbstständigkeit ist mal der nächste schlüssige Schritt in der beruflichen Karriere, mal Strategie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder auch die Entscheidung für einen ganz neuen Schwerpunkt und beruflichen Weg. Was sie alle gemeinsam haben: Sie starten wohlüberlegt, lange geplant und gut begleitet.

Tanja Boldan

Tanja Boldan, Immobilienwerbung Boldan 
Leidenschaft für Häuser und Wohnen
„Wohnen ist der höchste Wert“, sagt Tanja Boldan. „Darum sind Transparenz und Vertrauen im Immobiliengeschäft so wichtig.“ Die Gründerin weiß, wovon sie spricht. Seit mehr als 20 Jahren  ist die gelernte Immobilienkauffrau aus Herne mit Vermietung, Verkauf und Immobilienprojekten vertraut. 2014 hat sie ihr eigenes Unternehmen gegründet: die „Immobilienwerbung Boldan“, eine bewusste Alternative zum Makler. (weiterlesen)

Silke Klimt

Silke Klimt, Energien in Balance
"Ein Pferd ist kein Drahtesel"
„Es ist faszinierend, wie Pferde reagieren“, sagt Silke Klimt. „Sie sind unglaublich sensibel. Wenn ich unter Strom stehe, dann spürt ein Mensch das vielleicht nicht, aber ein Pferd auf jeden Fall.“ Silke Klimt arbeitet mit dieser besonderen Sensibilität der Pferde. Mit ihrem im Mai 2015 gegründeten Unternehmen „Energien in Balance“ bietet sie Therapien für Mensch und Tier an. (weiterlesen)

Lea-Maria Zimmermann

Lea-Maria Zimmermann, bauduu
"Die Lego-Welt ist riesig"
Dass es Sinn macht, Spielzeug zu verleihen, das wussten Lea-Maria und Patrick Zimmermann längst aus eigener Eltern-Erfahrung. Sohn Tizian ist ein begeisterter Lego-Bauer. Ist das Teil aber erst mal fertig, verschwindet es in den Untiefen des Kinderzimmers. Ein teurer Spaß. Mit dem Lego-Verleih Bauduu funktioniert das Spielen anders – und günstiger: Lego-Set bestellen, bauen – und zurückschicken. (weiterlesen)

Silke Laskowski Dr. Sandra Laskowski, Abschlussarbeit +
Organisiert durchs Studium und zum Abschluss
Was Menschen beim Studieren oder Promovieren Stress macht? „Dass sie sich nicht gut organisieren.“ Sandra Laskowskis Antwort ist knapp und klar. „Viele wissen nicht, wie das Ganze überhaupt funktioniert, wie wissenschaftliches Arbeiten geht und welche formalen Anforderungen es hier gibt.“ Abschlussarbeit + heißt das Angebot der promovierten Geographin für alle, die Schwierigkeiten haben, organisiert durch das Studium oder zum Abschluss einer wissenschaftlichen Arbeit zu kommen. (weiterlesen)
Dorothea Huzarski

Dorothea Huzarski, Die Pflegestufen-Berater
"Es tut mir gut, wenn ich Menschen helfen kann"
Pflegebedürftige und Angehörige haben oftmals den Eindruck haben, dass die Hilfen, die sie gemäß der Pflegestufe erhalten, in der häuslichen Pflege überhaupt nicht ausreichen. Dorothea Huzarski findet das nicht überraschend. Sie weiß, dass Medizinischer Dienst und Versicherte nicht dieselbe Sprache sprechen. Als "Pflegestufen-Beraterin" will sie das ändern. (weiterlesen)

Melanie Berg

Melanie Berg, Die Spatzen pfeifen
"Ich spreche kein Marketing. Ich kann das vernünftig erklären"
Geschichten so erzählen, dass sie Neugier wecken und weitergetragen werden – als würden die Spatzen es von den Dächern pfeifen. Gute Öffentlichkeitsarbeit leistet genau das. Was sie braucht: Menschen mit einem Gespür für Geschichten und Menschen, Handwerkszeug und einem guten Netzwerk. So arbeitet die Agentur von Melanie Berg „Die Spatzen pfeifen“. (weiterlesen)

Ulrike Koberg

Ulrike Koberg, nuts'n spicy
"Das hat Feinkostcharakter. Verkauf das doch"
Wird aus Nüssen ein Brotaufstrich, dann muss der nicht süß sein und auch nicht Nutella heißen. Nuts’n Spicy, die junge Marke von Ulrike Koberg aus Oberhausen, macht es ganz anders: Ihre Nusspasten sind pikant, hergestellt aus naturbelassenen Nüssen, Saaten und Kernen, mit Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau, verfeinert mit kreativen Gewürzkompositionen – und echte Gourmetprodukte. (weiterlesen)

Priska Jungeilges

Priska Jungeilges, Kanzlei Priska Jungeilges
Anwältin der Frauen
Die Hürde, einen Anwalt oder eine Anwältin aufzusuchen, ist für viele Menschen hoch. Weil sie die Kosten scheuen, aber auch, weil ihnen die Welt der Paragraphen und Gesetze fremd ist. „Leute gehen zu einem Anwalt, wenn sie ihn kennen“, sagt Priska Jungeilges. „Wenn sie ihn mögen, umso besser.“ Die Bielefelder Juristin will vor allem für Frauen die Schwelle senken, sich rechtliche Unterstützung zu suchen. (weiterlesen)

Kerstin Leyendecker

Kerstin Leyendecker, Work-Family-Life in Balance
"Es gibt nicht den Prototyp des glücklichen Lebens"
Es gibt Dienstleistungen, die entwickeln sich aus dem konkreten Bedarf der Kundinnen und Kunden. Dass Kerstin Leyendecker, Coach und Trainerin für Work-Family-Life-Balance, die Gestaltung und Moderation von Feiern in ihr Portfolio aufgenommen hat, verdankt sie einer Coachee. Die wollte heiraten und suchte eine Rednerin für eine freie Zeremonie. (weiterlesen)

 

Vera Ihlefeldt-Schlipköter

Vera Ihlefeldt-Schlipköter
"Ein souveräner Auftritt gibt Sicherheit"
„Oh, ich bin falsch angezogen!“ Diesen Schreck kennt, wer sich bei einem offiziellen Anlass schon mal in der Garderobe vergriffen hat. „In einer solchen Situation ist die Verunsicherung groß“, weiß Vera Ihlefeldt-Schlipköter, Business und Personality Coach und Gründerin von consistiQ aus Kaarst. An diesem Beispiel kann sie gut erklären, was ihre Dienstleistung ausmacht. „Ein souveräner Auftritt gibt Sicherheit und hinterlässt immer einen bleibenden Eindruck“, davon ist sie überzeugt. (weiterlesen)

Außerdem wurde ausgezeichnet:

Birgit Faude (KO-SI-MA Konzept-deSign-Marketing) wurde im Münsterland der Unternehmerinnenbrief NRW verliehen.
Ihr Porträt finden Sie im nächsten Newsletter und bald auf der Website.

 

Hier engagieren sich Patinnen und Paten

Was Unternehmerinnen und Unternehmer weitergeben

Immer wieder engagieren sich unsere Patinnen und Paten erneut und begleiten nach einer ersten Patenschaft auch weitere Gründerinnen.
Wir freuen uns über dieses Engagement.

Im Münsterland konnte jetzt eine neue Patenschaft gestiftet werden. Dr. Gerrit Borgmann, Gründer des Zentrums für Sportmedizin in Münster, begleitet Elke Knebelkamp. In Kürze stellen wir ihn im Porträt und auf der Website vor.